Mittwoch, 21. Dezember 2016

das leben ¦ wintersonnenwende



es ist soweit... eine magische nacht steht vor der tür...
wintersonnenwende...

mag ich <3
zwar wuseln die leute hektisch in den strassen rum und könig konsum lächelt sich in seine dicken backen ...
aber das ist mir egal, für mich bedeutet diese nacht quality-time mit mir selber und entschleunigung... ich will sie geniessen...

 diese nacht zwischen den zeiten! diese eine magische nacht in welcher der schleier der dunkelheit überhand gewinnt und uns alle umhüllt... ohh wie schön... mir zeit zu nehmen und mich auf meine gedanken und wünsche zu konzentrieren... 
weg mit der weihnachtshektik... bäää den ganzen weihnachtsstress lass ich vor der tür und das smartphone kommt auch ganz weit weg...

heute heisst es:
kerzen aufstellen, decken rauslegen, tee aufkochen, feuer im kamin anwerfen, in den one-piece  reinschlüpfen, was ganz leckeres kochen und geniessen...
gut, die vorbereitungen sind abgeschlossen, das zimmer erstrahlt in kerzenlicht und es dunkelt langsam ein... das feuer lodert auch vor sich hin und verteilt im raum seine wärme... das leckere essen duftet herrlich und vermischt sich mit dem duft des feuers...


nun heisst es die lange nacht zu geniessen!
ah und auch wünschen ist jetzt angesagt... also ran an die selbstreflektion und ehrlich sein... was brauch ich wirklich... danach kommt der wunsch ins feuer... bis er in erfüllung geht und erst da wieder meine gedanken streift...

und irgendwann verkrieche ich mich danach ins bett...und nach der langen nacht kommt die sonne...
schritt für schritt wird sie ab sofort jeden tag ein bisschen mehr platz für ihr licht fordern...
so beginne der neue jahreszyklus...


Dienstag, 20. Dezember 2016

mini DIY ¦ minimalistischer weihnachtskranz



hallo meine lieben

langsam aber sicher sieht es so richtig weihnachtlich bei uns aus... das letzte, was meineserachtens fehlte, waren einige weihnachtskränze.

ich wollte sie jedoch sehr schlicht halten... also entschied ich mich, dass ich nur draht und feine tannenäste verwenden möchte...

ich formte meinen draht in der grösse des gewünschten rings und legte danach die zweige auf die gewünschten stellen. ich entschied mich, um etwas spannung ins auge des betrachters zur bringen, nur die hälfte mit ästen zu bedecken. danach wurde alles mit feinem basteldraht in schwarz gebunden...


wer möchte, kann auch noch was kleines oder grösseres in die mitte hängen...



muss aber nicht sein :) gefällt mir auch ganz gut ohne!

Sonntag, 18. Dezember 2016

das leben ¦ winterwonderland



momentan hüten wir einen kleinen hund, er ist schon das zweite mal bei uns im urlaub... damit er auch was erlebt, heisst es natürlich: ab in die natur und erkunden was das zeugs hält! 

da sich das wetter zudem dieses wochenende von seiner schönsten seite zeigt, ist so ein spaziergang doppelt angenehm... 
also alles einpacken... hund, leine, quitscheding (denn auf rufe hört er nicht aber wenn das teil ertönt, kommt der kleine wie flash angerannt!) und natürlich die kamera...

zurzeit haben wir zwar keinen schnee, aber dafür wunderbarer raureif auf sämtlichen bäumen und sträuchern... es gleicht ein wenig einem winderwonderland!

lasst euch zum 4. advent verzaubern...





 




Donnerstag, 15. Dezember 2016

miniDIY ¦ ich will waldtiere an unserem weihnachtsbaum



hab von einer idee geträumt... und schon sollte es losgehen! 

ich find halt waldtiere extrem cool... ja und irgendwie träumte ich von vielen kleinen waldtieren, mit welchen ich im wald rumstürchelte und einen tannenbaum suchte...
ja so bin ich aufgewacht und ich wusste: ich will waldtiere am baum! wie genau das gehen sollte, war noch nicht klar... aber das sollte das kleinste problem sein!
also irgendwas zum aufhängen... so kleine tierfiguren... ne will ich nicht.. mehr was auf papier...

 da das netz immer eine gute inspo-quelle ist, suchte ich waldtiermotive....
hmm das ganze soll hell werden, ich brauch tiere vor einem weissen hintergrund...
und da fand ich sie!
 ganz tolle tiere, welche wirklich noch gemalt sind!!! ohhh von da an wusste ich genau wie es aussehen sollte...


du benötigst:
  • wunschbilder
  • 120g papier in weiss
  • schere
  • leim
  • ösen
  • lochknipser / ösenstampfer
  • lederbändel

nun wurden die bilder erstmals ins word geknallt... in die richtige grösse gequetscht und mit zwei grauen kreisen versehen, einer als deko... der andere fürs auschneiden... taddaaa



(quelle bilder pinterest)

wer will kann natürlich auch andere formen verwenden! eckig, oval ect. was euch gefällt!


jetzt wurden die kleinen stinker 2 x auf dickes papier (120gramm) gedruckt und ausgeschnitten...


nun die gleichen exemplare aufeinanderkleben und nach dem trocknen ein loch ins ganze knipsen...

damit es noch etwas professioneller aussieht, habe ich die teile mit ösen versehen und ein lederband durchgezogen...

et voilà so wurde ein traum wirklichkeit hehehe ich hab meine waldtiere...






schon bald ist auch der baum im häusle und wir können mit dem schmücken beginnen... freu mich!


verlinkt mit: dekodonnerstag ¦ froh und kreativ ¦ frollein pfau ¦ montagsfreuden ¦ herzblutprojekte ¦ weihnachtszauber ¦ kreativas ¦ RUMS

Dienstag, 13. Dezember 2016

DIY ¦ papierstern



eine meiner liebsten geschichten, ist das märchen "sterntaler"... wie zauberhaft muss es sein, wenn der himmel dich in deiner dunkelsten stunde umarmt und dir hoffnung schenkt... und sind wir ehrlich, funkelnde sterne am himmel sind einfach der hammer... da kann sich keiner entziehen

nun gut, sterne... mag ich und dürfen an weihnachten nicht fehlen!
also hab ich mir kurzerhand ein paar gebastelt... denn über unserem weihnachtstisch sollen diese schweben... wie im märchen, aber ohne talerregen, nein ein foodsegen soll sich auf dem tisch wiederfinden... ohh ich freu mich!


was braucht ihr:

  • leim
  • schere
  • etwas dickeres papier (hab 100g papier verwendet)
  • ösen
  • viele papiertüten (am besten ohne boden)
  • knipsi / ösenstampfer
  • lederbändel oder was euch als aufhängung gefällt

kurz zu den papiertüten (oftmals auch brottüten genannt): bei uns in der schweiz findet ihr diese am besten in einer papeterie, denn migi und coop führen nur solche mit plastik... kann ev. auch hübsch aussehen, doch ich wollte reine papier sterne.

nun die papiertüten analog der unteren zeichnung aufeinander kleben


wie viele tüten ihr benötigt kommt auf die tütengrösse an. aber ich würde mit 7 starten, danach den nächsten schritt durchführen...

und zwar schnippeln...


jep, schöne kleine häuschen aus den tüten schneiden :) hier ist euch auch freigestellt, ob die "hausdächer" eher steil angelegt sind oder nicht. was euch gefällt...

nun überprüfen ob euch die form gefällt und ob genügend tüten verwendet wurden...


hierzu einfach die vorderste und hinterste spitze greifen und auseinanderklappen.... ja sieht doch schon nach etwas aus...

wenns gefällt, kommt nun die verstärkung an die endteile...


hierzu das dickere papier in streifen schneiden und in die mitte kleben (jep an beiden aussenseiten)
muss nicht supergenau sein, denn dieser bereich "verschwindet" im innern des sterns...

nun geht's an die löcher knipsen


wer kein so teil zu hause hat, kann auch ein papierlocher verwenden... klappt auch sehr gut!

und zum schluss...


für den eldlen touch, habe ich noch ein paar ösen als abschluss verwendet, muss aber überhaupt nicht sein...
zum aufhängen: hier kamen nun die lederbändel zum zuge. ist euch natürlich freigestellt, was ihr verwenden möchtet! von bast über draht bis hin zu einer naturschnur... sieht doch alles cool aus...

und da sind nun zwei meiner sterne...

einmal in weiss


und in silber


den tisch, kann ich euch leider noch nicht zeigen, da fehlen noch ein paar details bis zum finale :)

aber kommt schon bald juhuuuu...



Samstag, 3. Dezember 2016

das haus ¦ tage im bett



beim heutigen nebelwetter brauch ich jeweils etwas länger, um aus dem bett zu kommen... ist einfach zu schön sich ein zu kuscheln und die zeit bei einem guten buch zu vergessen... 
und da wir nun unser bettreich im oberen stockwerk endlich eingerichtet haben, möchte ich euch das natürlich nicht vorenthalten...

geniesst den tag im bett mit mir...




Mittwoch, 16. November 2016

DIY ¦ upcycling - batikstyle für alte teller



heut steht wieder ein upcycling an...

ich gebs zu, ich bin schon ein klein wenig an den weihnachtsvorbereitungen... sprich ich brauch ca. 12 einheitliche teller, die hab ich jedoch nicht... also mach ich mir diese jetzt einfach selbst... töröööö


benötigt wird:

  • alte teller
  • eine schüssel
  • wasser
  • pinsel 
  • keramikfarbe
  • schwamm
  • backofen

erster schritt: teller gründlich reinigen und abtrocknen, wasser in die schüssel geben sowie farbe und pinsel bereitlegen...
zweiter schritt: farbe auf die teller kleckern und mit dem pinsel wild verteilen...


 hier war ich zwar etwas zu wild... denn eigentlich müsst ihr die farbe primär am rand auftragen und nicht gleich auf dem ganzen teller... aber ja, so voller elan und tatendrang flutscht der pinsel ab und zu über den ganzen teller...

nun heisst es abtauchen! ab ins wasser mit dem teller... aber wirklich nur ganz kurz den teller / tellerrand ins wasser tauchen! schliesslich soll ja noch etwas farbe auf dem tellerrand...

danach auf eine möglichst gerade fläche stellen und warten...  von ganz alleine entstehen nun wunderschöne muster... batik ahoi!

  
nachdem die ränder etwas angetrocknet sind, müsst ihr nun die rückseite und die tellermitte reinigen... warum? na willst bei deinen leckeren speisen auch noch farbe mitmampfen? nööö willste nicht...

am besten könnt ihr die rückstände mit der rauhen seite eines schwammes abrubbeln...

(und wenn ein teller gar nicht gefällt, einfach alles abrubbeln und nochmals von vorne beginnen...)


jetzt die teller 4 stunden trocknen lassen... geduld ohhh geduld


letzter schritt:  farbe für 30 minuten bei 150 grad im backofen einbrennen... danach sind die teile spühlmaschinenfest...

ferddisch...




so und nun ab mit dem post zum deko-donnertag von ladystil, zu kreativ und froh, auf RUMS, kreativas und frollein pfau!