Donnerstag, 18. Februar 2016

das haus ¦ aus drei mach eins - raumauflösung


hallo meine lieben

ich hatte es ja schon angekündigt, gewisse arbeiten wurden im oberen stockwerk durchgeführt... primär haben wir räume aufgelöst, um mehr platz zu schaffen! 
denn auch hier möchte ich einfach mehr licht...

der obere stock bestand zu beginn aus 3 räumen und einem abgeschlossenen bad... das zu erschaffende ziel ist ein einziger raum. das bad soll auch weiterhin bestehen aber in einer anderen form... hier tüfteln wir noch was für uns die passende lösung ist... aber dazu wird es so oder so noch einen extra post geben :)

zurück zum obergeschoss... ja so sah es zu beginn aus:

hier seht ihr das abgetrennte bad und hinten den eingang zum einen zimmer...


dies ist das zweite zimmer... man beachte die farbkombi... hehe 70's baby

 

und dieses ist das zimmer am ende des einganges, der im ersten bild ersichtlich ist... auch hier eine perle für jeden holzliebhaber und senfgelber teppiche... dazu noch ein hauch tannengrün und es ist vollbracht... mehr siebziger geht fast nicht!

 

ja so legten wir also los! das gute an der ganzen geschichte war, dass die räume primär durch holzwände getrennt waren. dies erleichterte uns den abbau natürlich erheblich!

 

schritt für schritt wurden die teile rausgehauen... ja ja da glänzten die augen meines lieblingsmanns


wand um wand wich und es wurde luftiger und heller!


das holz stapelte sich und stapelte sich... jetzt seht ihr warum ich genügend holz zur verfügung hab, um verrückte ideen entstehen zu lassen... und das ist ca. erst die hälfte der entfernten bretter!


skeletor sollst du dich nun nennen und nicht mehr raum...


die dicken konstuktionsbalken konnten wir nicht einfach so raushauen, da kam meine liebste stichsäge zum einsatz... ich sags euch nochmals, so ein teil sollte einfach jeder zu hause haben! was isch schon alles zersägt hab... aiaiai und spass macht es auch noch!


und so sah es danach aus, als alle wände der linken seite verschwunden waren juhuuuu


und das beste an der geschichte... DER BODEN! aber hallo ich hatte so was von freude, wer wünscht sich nicht einen richtig coolen alten dielenboden... also ich definitiv!
es ist immer wieder toll, wenn etwas unerwartetes auftaucht und dich entzückt! aber kurz zur story:

 für mich war von beginn an klar, der teppich muss weg! also rissen wir an den dingern doch der teppich klebte unglaublich fest auf dem untergrund, plus war der untergrund echt enttäuschend... so ne art spanplattenzeugs... boaaa das war übelst... und etwas niedergeschlagenheit breitete sich aus... doch dann!!!
als wir auch den skeletor entfernt hatten, strahte uns holz entgegen... aha da ist also noch mehr versteckt als teppich und hässlicher boden... neee du da ist ein abgefahrener dielenboden! juhuuu war das toll, also rissen wir wie die verrückten am boden rum und endeckten, dass damals bei der teppichverlegung riesige platten auf den dielenboden getackert wurden und wir diese echt easy ablösen konnten... ahhh das war herrlich!

und ja ich hab echt mega freude :) höhö


gut fertig sind wir noch nicht, hinten steht noch das bad und ja ganz viel käse muss noch entsorgt werden... ja ja das braucht noch ne weile... aber die vision ist da und ich freu mich jetzt schon tierisch!


Dienstag, 9. Februar 2016

das haus ¦ bock auf holzfussboden im eingangsbereich


es war an der zeit den eingangsbereich anzugehen:
unser ziel war, dass licht der eingangsfenster zu verwenden. diesem platz zu verschaffen, sich im raum zu entfalten... also war klar, dass alles gestrichen werden muss!

aber der eingangsbereich trumpfte noch mit einer weiteren perle: der teppich des grauens... brrrr ich geb's zu, es gruselte mich regelrecht!
seine zeit war gekommen...

schon lange bemerkte ich, dass der teppich sich leicht und in einem stück ablöste.
und da kam mir die idee... warum nicht einen dielenboden! die vorlage für den zuschnitt hätte ich ja somit schon!
auch an material sollte es nicht fehlen! wir haben im oberen stockwerk schon ein paar holzwände rausgehauen und dadurch haben wir nun holzleisten in hülle und fülle... also warum nicht weiterverwenden und mama erde ein lächeln ins gesicht zaubern...

gut, als erstes kochte ich mir ein bisschen powerfood in form von einer leckeren kürbis-ingwer suppe... geht auch ganz fix und während die suppe vor sich hin blubberte, checkte ich kurz die holzreste und legte alles zurecht...


nach dem essen wurde der teppich auf die holzplatten gelegt und mit einem marker nachgezeichnet...



der nächste schritt ist sehr wichtig, vermerkt ja die abfolge auf den holzbrettern! so ist danach das zusammensetzen doch etwas einfacher...

also schön durch nummerieren... am besten mit einem bleistift, denn dieses isch schnell zu entfernen...


die bretter wurden vor dem zuschnitt mit klebeband umhüllt, schützt das holz vor dem ausfransen.
so jetzt aber ran an die stichsäge!!!! juhuuu


nach dem zuschnitt kurz die enden abschleifen und schon konnte es ans verlegen gehen...


zum schluss wurde alles gestrichen... und nicht nur ich strahlte!

 

also hier nochmals das vorher:



und nun zum nachher <3
(ps die treppe, die ihr noch in braun erkennen könnt, wird auch noch weiss. jedoch brauche ich hier noch ne spezielle leiter um diese zu streichen... bin halt ein kleiner stöpsel und mag nicht rauf...)





der boden macht sich echt gut und auch wenn jetzt einige meinen, pfff normale holzdielen verwenden geht doch nicht! viel zu weiches holz usw. muss ich euch eines besseren belehren, es geht ausgezeichnet. ich wollte keinen "perfekten" abgeschlossenen boden, der kratzfest ist und wie aus einem guss aussieht.
nöö der sollte dellen, kratzer und kleine ritze haben... und das wichtigste: er sollte knirschen bei jedem schritt...
ich mags einfach, wenns nicht zu perfekt ist...
angestichen hab ich ihn mit einem holzlack der matt ist. weiter war mir wichtig, dass ich den boden feucht aufnehmen kann und somit muss es ein wasseabweisender lack sein.



noch kurz was zu der neuen garderobenstange:
soooo viele shops und ideen hatte ich durchforstet... nichts gefiel mir :(
ich war echt verzweifelt... ich wollte doch nur was schlichtes... doch alles war klobig, extrem farbig oder einfach nur mächtig hässlich...
doch dann kam mir eine idee! die duschstange des oberen stockwerkes!! perfekt... kurz noch mit einer metallsäge auf die gewünschte länge zuegeschnitten und die duschstange konnte an der decke montiert werden...
et voilà...

ich bin mit dem endergebnis so was von happy, genau die schlichtheit die ich mir wünschte...














Montag, 1. Februar 2016

DIY ¦ topflappen stricken



lange zeit war es still auf meinem blog, jaja ich geb's ja zu. ich war faul... 
da gibt's nicht zu beschönigen... nein es ist einfach so!

nach all den festlichkeiten und einladungen brauch ich jeweils etwas ruhe und geniesse es auf der richtig faulen haut zu liegen... ist schon witzig, irgendwie denk ich immer, ja im winter da kannst viel rumbasteln, da hast schliesslich zeit en mass! ist ja hässlich draussen und willst eh nicht raus... tzzz ja klar, dabei ist dezember immer absoluter stress! hier ein essen, dort ein apero, dazu noch ganz viele events... ach wie genoss ich es danach einfach vor dem feuer zu sitzen und nichts zu tun...

jetzt war es jedoch wieder an der zeit! und da ich während des kochen der festessen bemerkte, dass mir primär ein topflappen fehlt... strickte ich mir einen!


ihr braucht folgendes:
  • stricknadeln (G 10)
  • häckelhaken (G 6)
  • jersey stoff in wunschfarbe

  eigentlich ist es analog der anleitung: ich sticke mir einen korb. und dies sogar noch verkürzt! denn ihr könnt den start mit dem boden einfach weg lassen (das mit dem häckeln) und direkt zum stricken übergehen... na ist doch super und so viel schneller! die grösse könnt ihr selber bestimmen. ich habe mich für 14 maschen entschieden und danach los gestickt.

und so sah das endergebnis aus:





in der küche wurde auch etwas aufgestockt und ich fand ein paar coole teile wie z.b. mein alpines schneidebrett...


oder auch dieser süsse kerl, leider fand ich diesen erst nach weihnachten und er muss sich nun ein jahr gedulden, bis wieder die güezlisaison startet... aber zusammen rumhängen ist absolut drin!


leider kann ich euch noch nicht mehr von der küche zeigen, denn diese ist momentan noch immer im umbau... deshalb gibt es heute nur eine ecke... auf den grossen rest müsst ihr noch einwenig warten :)