Mittwoch, 28. September 2016

das haus ¦ ein neues kleid in weiss bitte





es lief was... und wieeeeee!!!
es wurde wild abgerissen und entsorgt.
schlussendlich füllten wir drei schuttmulden! nicht schlecht oder? ja ich mag es, wenn die räume cleaner werden und so manches weicht...


was lief im ersten stock!?
nachdem wir ja schon zwei räume aufgelöst hatten, richtete sich unser augenmerk auf das alte bad inkl. dusche. ich möchte noch nicht zu sehr auf die neue idee eingehen... erwähnen können wir jedoch, dass die alte dusche weichen musste und auch die seitenwände verkürzt wurden.
dadurch fanden wir ein weiteres schmuckstück, den alten schornstein... zuerst wollten wir diesen komplett abspitzen! denn die aussenhülle war doch etwas unschön... doch als wir uns schicht für schicht vorarbeiteten, tauchten diese wunderschönen alten ziegelsteine auf..
es war klar: nööö nö der bleibt genau hier, ja hier wo er steht!



nun widmeten wir uns der holzvertäfelung im raum... nachdem alles gereinigt und abgedeckt wurde, freuten uns auf die angeforderte unterstützung!

diese nahte in form meiner lieben freundin, chänti! auch bekannt als die herrin der pinsel und farbe...  die maske wurde aufgesetzt und die spritzpistole mit farbe gefüllt. es ging los!
ganze zwei mal musste das holz überspritzt werden, danach wurden noch einige details per hand nachgebessert. was für eine arbeit... und das ganze bei rund 30 grad inkl. ganzkörperanzug! ich bin so was von stolz auf dich! echt ein hammereinsatz...

fazit: bei einer fläche von ungefähr 170 qm können wir es wärmstens empfehlen, die flächen zu spritzen! denn das ganze dauerte dadurch nur ca. 4 tage...
im vergleich: von hand gemalt, hätten wir uns locker 2-3 wochen abgequält... somit waren wir hier für die hilfe wirklich sehr dankbar... und das endergebnis kann sich absolut sehen lassen... uhhhh yeaaa!

hier noch die alte ansicht, mit den tannengrünen schrankteils und den drei abgetrennten räumen in holzoptik..



hier nun die selben einbauschränke in weiss...


wie ihr seht, wurden ein grossteil der wände entfernt und der entkleidete schornstein kommt nun voll und ganz zur geltung...



nun die gegenüberliegende ansicht. dieser bereich war zuvor in zwei zimmer unterteilt und sehr dunkel.
durch das öffenen des raumes, sowie das färben der decken und wände, wird das ganze weitergeleitet und verteilt sich wunderbar im raum.
 


noch sind wir nicht fertig! der boden muss noch bearbeitet werden und auch gewisse wände, sowie der badbereich! also freut euch auf die nächsten schritte! es gibt noch einiges zu sehen...

an dieser stelle, möchte ich mich nochmals ganz herzlich bei demi fürs abspitzen und chänti von handwerk mit form & farbe bedanken! ohne euch wäre diese wunderbare veränderung nicht möglich gewesen!








Dienstag, 20. September 2016

miniDIY ¦ makeover badezimmer - ein regal muss her



 da wir ja alles entfernt hatten, musste natürlich neuer stauraum her! doch was fixfertiges wollte ich nicht kaufen... so kramte ich im fundus des grosis rum und fand zwei wunderschöne alte weinkisten.

diese wurden geputzt und verschraubt...
damit wir etwas mehr ablagefläche erhalten, entschieden wir uns für drei weitere regalflächen. der lieblingsmann holte aus unserem holzvorat aka täfer ein paar passende teile, schnitt diese zu, verleimte und schliff das ganze... danach habe ich diese etwas "schluddrig" in weiss angemalt.



damit wir die duschtücher griffbereit haben,  wurden auf beiden seiten noch einige haken montiert.


als alles fertig war, wurde das ganze regal auf 4 rollen gesetzt.

und fertig war das gute stück!



und wieder einmal hat das verwenden von alten materialien sinn gemacht und dazu kam noch ein einzigartiges stück dabei raus!



Dienstag, 6. September 2016

das haus ¦ makeover bad - aus der badewanne wird ne sitzbank



hier etwas zum thema "think different"... 
wir empfanden es beide als überflüssig momentan eine badewanne plus dusche und pool zu haben. jedoch wollten wir auch nicht gleich die ganze wanne raushauen... nee neee ev. wird sie ja wieder einmal eine verwendung finden (z.b. wenn ich im grossen stil batiken möchte...) und eigentlich könnte sie ja auch viel stauraum bieten und diesen kann frau immer gebrauchen... hehe

somit musste ein plan her, wie wir diese am besten verstecken und trotzdem schlau nutzen könnten... wie wärs mit einem deckel, der auch gleich ne sitzbank darstellt? alle rund um uns schüttelten nur die köpfe... waaas warum wollt ihr ne sitzbank im bad, ist doch doof... usw.
ne wir liessen uns nicht beirren, denn wir putzten uns schon immer sitzend die zähne und etwas mehr platz als der badewannenrand bietet, darf es getrost sein... der plan stand! ran an die werkzeuge! gefertigt wird ein untergestell und nen deckel...

da wir von der letzten lieferung noch eine alte palette rumstehen hatten, konnten wir von dieser gleich das alte schöne holz verwenden... und schon wieder aus was altem was neues gebastelt... menschenskind macht dies spass!

gut nun zum aufbau:

erstens: schön ein untergestell zur fixierung bauen... (im bild ist nur der untere teil gemeint... wir waren etwas arg fix unterwegs und habs echt verpasst fotos zu knipsen... somit augenmerk nur auf die wahnsinns UNTERkonstruktion richten)

zu erwähnen: wer will, kann diese auch fest in der wand verankern. bei uns war dies jedoch nicht nötig, da das gewicht alles an platz und stelle hält und nicht verrutscht. des weiteren wünschte ich mir dies auch, für eben ein schnelles abzügeln des teils, falls ich die wanne nächstens benötige.


 danach die resthölzer der palette in der wunschgrösse zuschneiden und farblich anpassen. wir haben uns für ein dunkelbraun (siehe rechts) entschieden...


die bretter danach der wunschabfolge auf die unterlage legen und nummerieren... in unserem fall haben wir nun die hintersten zwei bretter am untergestell fix angeschraubt. so können danach die scharniere halt finden...


jetzt die restlichen bretter umkehren und spielgelverkehrt hinlegen und mit einem queerholz fixieren...


und zum schluss alles wieder umkehren und die schaniere auf der höhe der queerhölzer anbringen...ferdddig


damit das ganze etwas gemütlicher wirkt, wurde auch die wand darüber angegangen... wir haben uns für zwei regale in der gleichen farbe entschieden...



und so sieht das ganze nun aus...


und hier nochmals das vorher...


doch da hat sich was getan und ich bin sehr happy!